Dichtungen (10-11 ) by Michael H Gorn United States Air
Dichtungen (10-11 )
---------------------------------------------------------------
Author: Michael H Gorn United States Air
Page Count: 58 pages
Published Date: 26 Jan 2013
Publisher: Rarebooksclub.com
Publication Country: Miami Fl, United States
Language: English, German
ISBN: 9781234878726
Download Link: Dichtungen (10-11 )
---------------------------------------------------------------


Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1824 edition. Auszug: ...auf feinen Rappen grau. Sie ritten so rasch, sie ritten fo lang', Schon Sidselil achzte so schwer und bang. Schkn Sidselil wird dir der Weg zu lang? Oder macht mein Sattel dir weh und bang? Ritter Ingild, der Weg wird mir nicht lang; Doch macht dein Sattel mir angst und bang. Er hob sie herunter vom dampfenden Ross', Und legte sie sanft ins weiche Moos. Wie wird mir--hilfHimmel, es wurgt mich schier. Ach Hatt' ich nur eine meiner Frauen bei mir! Oeine Frauen sind weit, so weit von hier. Ich abar binbei dir und helfe dir. ' Dir ziemt nicht zu schauen der Kreissenden Roth, Viel lieber sterb' ich den bitteren Tod.., ! Verbinde mir, Traute, die Augen mein Und lasse mich deine Weisemutter seyn! Wie wird mir., ach weh!... verschmacht' ich doch schier! Ach, hatt' ich nur einen Trunk Wasser hier! Ritter Ingild sprach ihr freundlich zu, Er nahm ihren silberspangizten Schuh. Er rannte weithin zum klaren Born, Durch Sumpf und Busch, durch Distel und Dorn. Er schopfte des Wassers, er rannte daher. Eine Wehklag' sang ihm traurige Mahr. Er achtet nicht auf den traurigen Sang. Er rannte den duftigen Anger entlang. Und als er kam, wo schon Sidselil lag, Da ward er gewahr was die Wehklag' sprach. Schon Sidselil lag tobt im sammrenen Moos. Ihr lagen zwei todte KnZblcin im Schooss'. Er grub ein Grab so tief als breit, Uud legte seine drei Lieben bei Seit. Und als er stand hoch uber dem Grab, Da daucht' ihm, es weinten die Kindlein im Grab. Er stemmte sein Schwert wohl gegen den Stein, Und stiess es sich tief in das Herz hinein. Sie waren einander so lieb, so treu, ., Nun schlafen beisammen die liebenden Zwei. Wiegenlied. Schlaf, Zarte, schlaf in stille

Read online Dichtungen (10-11 ) Buy Dichtungen (10-11 ) Download Dichtungen (10-11 ) for pc, mac, kindle, readers Download to iPad/iPhone/iOS, B

  • نظرات()